Wasserzeichenpapier – Arten und Herstellung

Wasserzeichen

Arten der Wasserzeichen:

Die Herstellung eines echten, individuellen Wasserzeichen-Papiers ist sehr aufwendig und kann nur in einer Papierfabrik auf einer Papiermaschine mit Hilfe eines Egoutteurs erfolgen. Im Unterschied zu chemischen Wasserzeichen, die mit Hilfe von speziellen Flüssigkeiten in das fertige Papier wie ein Druck eingearbeitet werden, ist das echte Wasserzeichen ein wirklicher Sicherheitsfaktor, den wir auch von Banknoten kennen. Unechte Wasserzeichen können verblassen oder verschwinden gänzlich, echte Wasserzeichen halten garantiert solange wie das Papier selbst. Da echtes Wasserzeichenpapier auf einer Papiermaschine produziert werden, sind keine Kleinstmengen verfügbar.Echtes Wasserzeichenpapier ist also nicht nur ein repräsentatives Design- und CD- Element, es bietet auch Schutz vor Fälschungen, denn heute ist fast jedes Dokument einfach zu kopieren.

Bei echtem Wasserzeichenpapier unterscheidet
man zwei Arten:


Linienwasserzeichen:


Sie existieren nur als dünne Linie, einfache Schriften oder Umrisse sind möglich.


Doppellinie:


Schriften oder Formen als Outline in Form einer Doppellinie sind machbar.


Schattenwasserzeichen:


Schattenwasserzeichen sind in hell oder dunkel möglich. Je nach Lichteinfall wirken die Flächen des Wasserzeichens heller oder dunkler als der Rest des Papiers.


Beide Möglichkeiten sind kombinierbar!

Die Herstellung von echtem, individuellen Wasserzeichenpapier
Die Herstellung ist nur großindustriell in einer echten Papiermaschine möglich.

Mittels eines Egoutteurs, einer Siebwalze, auf der das Wasserzeichen aufgebracht ist, wird die Gestaltung untrennbar mit dem Papier verbunden.
Für eine Fälschung würde man eine Papiermaschine benötigen
Grundsätzlich beruht die Technik auf dem Prinzip der mechanischen Verdrängung bzw. Sammlung des Faserbreis noch in der Siebpartie der Papiermaschine.


Ein Wasserzeichen ist keine Prägung und kein Druck !


Das Wasserzeichen kann dabei immer an der selben Stelle erscheinen (registered), auf einer gewissen Linie verlaufen (repeated) oder auf Wunsch an rein zufälligen Stellen erscheinen (random).
  Welche Vorlagen benötige ich für individuelles Wasserzeichenpapier?
Ganz egal, Aufsichtsvorlage, PDF oder JPEG. Man kann fast jede Vorlage verarbeiten.


Steht das Wasserzeichen immer an der gleichen Stelle?


Das hängt davon ab, welche Art von Wasserzeichen Sie wünschenBeim „registered“ erscheint das Wasserzeichen immer an der gleichen Stelle, allerdings sind produktionsbedingte Schwankungen von ca. 6mm in jede Richtung möglich.


Wie unterscheidet man echte von unechten Wasserzeichen?


In ganz einfachen Worten: echte Wasserzeichen werden in der Papiermaschine bei der Herstellung des Papiers erzeugt – sie bewirken eine physikalische Änderung des Papiers (Veränderung der Faserkonzentration)..
Billige, simulierte Wasserzeichen sind eigentlich nur ein Druck mit einer unsichtbaren Farbe, die eine chemische Veränderung im Papier bewirkt. Im Auflicht sind diese falschen Wasserzeichen leicht zu erkennen, speziell bei höheren Grammaturen!
Die Lebensdauer dieser Wasserzeichen ist auch begrenzt.
Mein Kunde will sein Briefpapier direkt im Farblaser bedrucken.

Ist Ihr Wasserzeichenpapier dafür geeignet?


Gerade in solchen Fällen ist Wasserzeichenpapier zu empfehlen. Farblaserdrucke sind leicht zu fälschen. Das Wasserzeichen bietet Schutz und gleichzeitig die Möglichkeit eines individuellen Corporate Designs. Jede Firma, die Wert auf Ihr Image legt, kann sich somit optimal verwirklichen.


Sind auch passende Briefumschläge erhältlich?


Ja meistens schon


Sind Wasserzeichenpapiere wirklich sicher?


Wer das behauptet, ist nicht seriös. Heute ist alles fälschbar. Natürlich auch Wasserzeichen- oder Sicherheitspapier. Bei chemischen unechtem ist das sogar sehr einfach. Sie können 1.000 Blatt über das Internet bestellen. Und jeder andere natürlich auch…..


Was sind halbechte Wasserzeichen?


Ein seltener Sonderfall – das auch halbechtes Wasserzeichen – ( Molette Wasserzeichen) genannt wird:
durch Verdichten der zwar fertigen, aber noch feuchten Papierbahn entsteht mit Hilfe einer Prägewalze ein halbechtes Wasserzeichen mit scharfrandigen Konturen (ein gutes Erkennungsmerkmal für unechte Wasserzeichen).
Damit ist es einfach von echtem WasserzeichenPapier zu unterscheiden, außerdem verschwindet es beim Eintauchen in Natronlauge.

Gibt es Papier mit fertigem Wasserzeichen?

Ja, hochwertige Geschäftsausstattungspapiere haben teilweise ein Wasserzeichen-Logo. Beispiele sind: einige Papiere aus dem ZETA Programm, Gohrsmühle, Bankpost und Zanders Classic.

Sicherheitspapier ist bei speziellen Anwendungen unerläßlich. Eintrittskarten, Verträge, Banknoten oder Wertpapiere.
Individuelle Herstellung – speziell für Sie – garantiert Sicherheit ! 

Allerdings – unfälschbare Papiere GIBT ES NICHT!
Speziell in diesem Bereich ist eine Fachberatung unerläßlich.Die Herstellung erfolgt meistens speziell für Ihre Bestellung in einer Papiermaschine.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.